- 01. September 2021 -

#meinherzschreibtgeschichten vom 01.09.2021 - Tanz


Gestern abend habe ich, nach dieser langen Pause zum ersten Mal wieder so richtig getanzt.
Ich wollte den Raum nur für heute vorbereiten und früh ins Bett gehen…so war es gedacht..
Und dann die Musik, den Selfie-Stick meiner Schülerinnen vom vergangenen Jahr. Ein Weihnachtsgeschenk, danke nochmal von Herzen dafür zum ersten Mal benutzt .





Tanzen ist mein Ding, von Kindheit an, und seit Jahren mit und in ihm Frauen und vereinzelt auch einen Mann, darin zu fördern, das wunderbar Göttlich Weibliche in sich zu sehen.
Über Jahre war es der Orientalische Tanz mit seinen weichen, fließenden und auch kraftvollen Bewegungen…und immer frei in der Entfaltung,mit meiner persönlichen Note drin. Tanz mit Körpergefühl und Selbst-Bewusstsein, zu unterschiedlicher Musik und Tanz mit viel Herz.
Mehr,als eine Choreografie, einfach abgespult. Klar habe ich sie auch erstellt und mit den Frauen die Energie genossen im gemeinsamen Tanz und das Gefühl der Verbundenheit,das darin entsteht.
Am größten jedoch war und ist meine Freude jedoch dann, wenn ich Musik auflegte und Frau einfach tanzt .
Denn bis zu genau diesem Moment ist es eine Entwicklung und manchmal ein riesengroßer Schritt.
Ein Prozess, durch den Frau mit sich ging…und das Resultat ein enormes Geschenk- für die Frau und auch für mich.





Und genau darin sehe ich meine Aufgabe, meine Freude, einen Teil meines ganz besonderen Weges: Frauen darin zu begleiten, die Göttin in sich selbst zu sehen und ihr Innerstes nach „außen“ zu bringen. In ihrem Leben, in der Bewegung und im Tanz.

Ein Stück mehr Lebensqualität und Körpergefühl.





Denn ich ich habe die Wahrnehmung, dass es in unserem Leben auch und besonders darum geht,zu leben, was und wer wir wirklich sind .





Mit ganz lieben Grüßen in Deinen Tag
Von Herzen
Isabelle





(Text und Foto Isabelle Hassan)