- 09. Juni 2021 -

#tagesgedanken vom 09.06.2021 - Und die Mutter ist...


Und die Mutter ist still geblieben…





Aus welchem Antrieb schreibst Du, arbeitest,, tust und handelst Du?

Für Dich? Für Andere? Weil es einfach raus und in die Welt will? Für ein Like, einen Follower oder ganz viele?





Und was, wenn die andere Seite schweigt? Das erhoffte Feedback ausbleibt oder nur gering?

Bist Du dann traurig, geknickt oder ist es einfach so und ok?





In der Kindheit sind vielleicht oft die Worte ausgeblieben, von Mutter oder Vater auch, waren möglicherweise sogar niederschmetternd. Traurig, ganz klar.





Doch wenn Du heute so weiter machst, etwas tust,wartest, dass die gewünschte oder zumindest EINE Antwort kommt, machst Du Dich abhängig.





Du brauchst immer jemanden, der Dir sagt, toll, JETZT darfst Du mitmachen, ein Eis haben,raus spielen gehen,…dabei sein…





Und möglicherweise MACHST Du dann auch alles, um dabei zu sein.

Denn dabei sein bedeutet, Du bist gut.





Allerdings ist das ein Fass ohne Boden. Wann wird es jemals recht sein, reichen..und was bist Du bereit, zu tun, um dieses Maß dauerhaft zu erfüllen,das Du Dir im Grunde selbst gesetzt hast?





Was ist, wenn Du Dein Leben lang wartest..und immer wieder?





Dann hast Du vielleicht Dein Leben verwartet, verhofft und 0 ist geschehen.





Du bist mit dem Strom geschwommen, ohne jemals den Himmel zu sehen.





Wann wirst Du „erwachsen“, agierst selbstverantwortlich, einfach für Dich? Weil Du es Dir wert bist, es gerne tust und ohne jede Erwartung?





Denn dann hörst Du auf, für Dein Gegenüber eine Marionette zu sein, leicht führ-und manipulierbar und kannst endlich Du selbst und Dir selbst treu sein…

Koste es, was es wolle.





Und vor allem: Du bist frei!





Mit ganz lieben Herzensgrüßen
Isabelle





(Text und Foto Isabelle Hassan)