- 15. April 2021 -

#tagesgedanken 2 vom 15.04.2021 - Lebenszeit






Mit diesem 2. Post für heute gehe ich vielleicht manchen Menschen buchstäblich auf den Nerv und das ist durchaus liebevoll gemeint .





Dabei spreche ich ganz offen und mit allem Respekt.
Meine Denkweise mag mitunter dazu verleitet haben, mich auf einem anderen Stern anzusiedeln. In der Tat lebe Ich hier durchaus mit zwei Füßen auf dem Boden, sehe mich jedoch als eine Vermittlerin zwischen den Welten, wenn man das so nennen möchte, und rege gerne an, den Blickwinkel zu wechseln, auch schon mal das große Ganze zu betrachten.
Ich nutze Herz und gesunden Menschenverstand und beide zusammen verstehen sich gut .





In meinem vorigen Post habe ich von „Begegnungen „ gesprochen, weil ich sie für uns Menschen einnehmen jeder Hinsicht als wertvoll erachte.

Wären wir für ein Leben alleine und in Isolation gedacht, wären wir alleine auf einer einsamen Insel zur Welt gekommen.

Das ist meine Meinung.





Jeder Mensch hat von Natur aus alle Werkzeuge mit bekommen,um eigenständig zu denken, für sein Leben verantwortlich zu sein und es nach eigenem Ermessen zu gestalten.





Pipi Langstrumpf fanden als Kind alle toll. Doch auch ohne Pipi Langstrumpf zu sein kann Jede und Jeder von uns auch das Leben selber gestalten.

Es ist nur die Frage.‘, auf was ich meine AUFMERKSAMKEIT lenke.





Und da sind wir auch schon bei dem Punkt LEBENSZEIT.

Ich LEBE doch JETZT. Warum sollte ich mich so verhalten,als ob Ich bereits gestorben wäre oder kurz davor?





Möglicherweise kommt der Tag irgendwann. IRGENDWANN.





Daher lebe Ich jetzt so, wie es mir gefallt. Mit allem Respekt vor meinen Mitmenschen- doch das tue ich schon immer.





Und daher sage ich auch, wer mir gerne begegnen möchte, tue das bitte zu meiner LEBENSZEIT.

Danach dürfte es etwas schwierig sein.





Ich habe Freundinnen, die ich selten sehe oder spreche, doch wir sagen uns alles, was wirklich wichtig ist. Wenn eine von uns gehen sollte, wäre das zwar traurig,doch wir hätten alles miteinander geteilt, was essentiell für uns war..





Wir gehen auseinander mit Worten der Achtung und Wertschätzung und wann immer möglich und von beiden gewünscht, mit einer liebevollen Unarmung.





Denn das ist das Leben. Und wenn nicht jetzt, wann dann?





Alles Liebe
Isabelle










Enthält Werbung ohne Bezahlung durch Produktnennung