- 02. Februar 2021 -

#tagesgedanken vom 02.02.2021- Göttliche Weiblichkeit


Göttliche Weiblichkeit





Am heutigen Maria Lichtness oder Imbolc greife ich genau dieses Thema auf.





Imbolc, im Bauch der Mutter. Mutter Erde, Frau, Fruchtbarkeit, Geburt, Licht….





Weiblichkeit, in den verschiedenen Kulturen und Religionen unterschiedlich behandelt, oft verpönt, versteckt, verbrannt, verschleiert, unterdrückt…

Und doch so wertvoll.





Ohne das Göttlich Weibliche keine Männer.

Beides braucht einander, ergänzt sich. Sollte ein harmonisches Ganzes bilden in Beziehungen. Denn das Weibliche wohnt im Männlichen und umgekehrt.





Doch was hat sich im Zuge der Zeit entwickelt? Die Frau in ihrer Anmut und Schönheit wurde allzu oft zum Objekt der Begierde, zum Sexualobjekt.





Zeit, umzudenken. Zeit für uns als Frauen, zu uns und unserer Weiblichkeit zu stehen und Zeit für eben jene Männer, die anders denken, umzudenken.





Jede Frau ist von Natur aus schön und ihr Körper ist der einzige Schmuck, den sie mit auf die Reise bekommt.
Warum sollte eine Göttliche Kraft oder woran auch immer Du glaubst, etwas "Schlechtes" erschaffen?
Zumal doch die Menschen als Spiegel jener Göttlichen Kraft geschaffen sein sollen ?





Warum also sollten Frauen sich verstecken, ihre Körper verhüllen, wo sie doch aus der gleichen Quelle kommen, wie die Männer auch?.





So verdienen wir Achtung und Respekt, egal, wie wir uns kleiden und unser Selbst in der Öffentlichkeit zeigen.





Ebenso wie jeder Mann.





Ohne dass wir uns unseres Körpers schämen müssen, unserer Weiblichkeit und Fruchtbarkeit, unserer Figur und Kontur.

Denn wir sind ebenso einzigartig und gewollt, wie alle anderen Lebewesen der Schöpfung auch.





Wir dürfen geliebt, geachtet und wertgeschätzt sein als das, was wir sind und so wie wir sind.
Ohne dass jemand sich anmaßen sollte, uns wegen unserer Erscheinung zu beurteilen oder gar besitzen zu wollen.





Zeit für die göttlich, weibliche Frau, zu sich zu stehen.

Zeit für mehr Selbstachtung und Selbstverwirklichung. .

Zeit für ein Miteinander in Respekt und Gleichberechtigung auf Augenhöhe.





Zeit für mehr Liebe.





Alles Liebe und einen Licht - vollen Tag
Von Herzen
Isabelle