- 02. Mai 2016 -

Rettich im farbenfrohen Frühlingsgewand

Neulich wollte ich bei meinem Bio-Stand auf dem Markt Radieschen kaufen, doch sie waren alle weggekauft und ich wohl spät dran, für meine Verhältnisse. Rettich gab es stattdessen reichlich.

Hm, Rettich…ich kannte ihn lediglich in blässlich weißem Sahnemantel, zubereitet  als Salat – eine Ausführung, die mein Bauch in der Vergangenheit mit äußerstem Unmut quittierte.

Ich entschied mich für den Rettich und versprach ihm ein neues Gewand. Kurzentschlossen nahm ich ein Drittel des Riesenrettich, schnitt ihn längs in Viertel und diese in dünne Scheibchen.

Dazu gab ich

eine dünne Handvoll Bärlauch, in feine Streifen geschnitten,

½ Bund glatte Petersilie, mit Stielen klein geschnitten,

1 große Karotte, gewaschen und grob geraspelt,

verband das Gemüse mit einem Dressing aus

2 Salatlöffel Rapsöl,

2 Salatlöffel Olivenöl,

2 Salatlöffel Balsamico bianco,

2 Salatlöffel Balsamico di Modena,

1 TL Ahornsirup

1 TL Meersalz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer

in einer Lieblingsschüssel und mischte gut durch.

Schon hatte ich eine wunderbare Frühlingskollektion, die mir farbenfroh entgegen lachte und eine neuerliche Begeisterung für Rettich entfachte.

Diese Mischung toppe ich  nun nach Belieben zusätzlich mit einem Kringel aus Kürbiskernöl, die dem Ganzen eine feine nußige Note verleiht.

Anmerkung: Ich schreibe „Salatlöffel“, um eine Einheit anzugeben. Abschmecken solltet Ihr dennoch. Wenn ich würze, lasse ich die Flaschen stattdessen so oft in der Schüssel kreisen, wie ich als Maß angegeben habe.

Rezept: ©  „Essen ist Liebe“, Isabelle Hassan, Diandra-Circle Concept, info@diandra-circle.com, diandra-circle.com, Tel: 06841-9930576